kurze SEO-Check-Liste · Texter-Praxis-Tipp zur Suchmaschinen-Optimierung

Liebe Besucher,

wenn Sie eine Webseite betreiben, sollten Sie, wenn Sie etwas neu ins Internet hochladen, eine neue Seite erstellen usw. immer kurz prüfen, ob potentielle Suchbegriffe, die Ihr Produkt oder Ihren Service kennzeichnen, ausreichend vorhanden sind.

Prüfen Sie besonders folgende Bereiche auf Keywords / Schlüsselbegriffe:

 

  • Seiten-Beschreibungen für Suchmaschinen | dazu zählen natürlich auch Blogpost-Beschreibungen
  • Ihre URLs - sind sie sprechend? | Hinweise: Umlaute wie ä werden hier zu ae; die URL muss nicht mit der Seiten-Headline identisch sein
  • Seitentitel
  • generell Headlines & Sublines
  • Datei-Namen von Bildern, Logos, Videos, PDFs, Tabellen, Audios etc. | auch hier wird ü zu ue, ß zu ss; die einzelnen Worte im Datei-Namen klein schreiben & mit Bindestrichen trennen; nach meiner Erfahrung - machen Sie die Dateinamen lang, ruhig mehr als fünf Wörter.
  • Alt- und Title-Text bei Bildern  

Noch ein Hinweis: Wenn Sie ein Unternehmen haben, das besonders für Kunden im Umkreis um Ihren Firmensitz bzw. in bestimmten Absatz-Gebieten interessant ist, dann sollten die entsprechenden Ortsnamen prominent z. B. in Seitenbeschreibungen, Dateinamen, URLs und Headlines auftauchen. Meist empfiehlt sich auch die Nennung von größeren Städten und/oder Nachbarstädten, z. B. Köln, Düsseldorf, Bonn, in Ihrem Umland. Vergessen Sie (wenn sinnvoll) auch nicht Nachbargemeinden oder/und -Kreise und die Bezeichnung für die Region - Ruhrgebiet, Bergisches Land, Eifel, Niederrhein, etc.
    
Mehr auf meiner Seite mit SEO-Tipps. Viel Erfolg!


Werbetexter und TV-Autor Robert Welz, Köln & Pulheim, textet und konzipiert für Sie